Jelly: Bürgerhaushalt-Ideen-Generierung + Plätzchen-Machen 21.12.18

Wir treffen uns zu einem letzten Jelly im alten Jahr und wollen gemeinsam mit Euch beim Plätzchen-Herstellen über Ideen diskutieren, welche die Stadt verbessern, um diese beim Bürgerhaushalt einzureichen. Vielleicht wird ja, wie bereits 2018, ein Vorschlag von uns umgesetzt 🙂

Wer bereits Probleme, Vorschläge oder Ideen in den Raum werfen möchte, kann unten den Kommentarbereich nutzen.  Oder auch bestehende Ideen ergänzen 🙂

Wir treffen uns von 9 – 14 Uhr in der Keplerstraße 2 (links neben Eingang Barmer).

Wer früh noch etwas anderes vor hat, kann ab 12:30 zum Kosten vorbeikommen und den Ideen noch Feinschliff verpassen.

Hintergundinfos zum Bürgerhaushalt

Entsprechend des Entwurfs für den Doppelhaushalt 2019/2020 sollen in beiden Jahren je 300.000 Euro für den Bürgerhaushalt zur Verfügung stehen. Ideen für die beiden kommenden Jahre können bis einschließlich 13. Januar 2019 beim städtischen Amt für Finanzen eingereicht werden.

Die von Bürgern eingereichten Maßnahmen sollten einen Wert von je 30.000 Euro nicht übersteigen. Die Mittel sollten Verwendung finden für

  • kleine Bauarbeiten, Reparaturen, u. ä. an  bzw. in städtischen Einrichtungen, wie  Schulen, Kindertagesstätten, Kinder-  und Jugendeinrichtungen, Kultureinrichtungen und Sportstätten,
  • Anschaffungen von Ausstattungsgegenständen für Einrichtungen der Stadt  Zwickau (wie unter Punkt 1) genannt oder  für Spielplätze, zur Stadtmöblierung und dergl.,
  • kleinere Instandsetzungsmaßnahmen  am Infrastrukturvermögen, wie z. B. bei  Spielplätzen oder Parkanlagen,
  • Maßnahmen zur Verschönerung des  Stadtbildes oder
  • Maßnahmen zur Verbesserung von  Ordnung und Sicherheit.

Die Vorschläge sollten eine kurze, aussagefähige Beschreibung enthalten. Nach Möglichkeit sollten Kosten angegeben werden. Ob die Maßnahme wünschenswerterweise im Jahr 2019 oder im Jahr 2020 realisiert werden soll, kann, muss aber nicht genannt werden.

Quelle: Bürgerhaushalt der Stadt Zwickau (abgerufen 11.12.18)

9 Antworten auf „Jelly: Bürgerhaushalt-Ideen-Generierung + Plätzchen-Machen 21.12.18“

  1. Schwanenteich: Trinkwasserspender aufstellen, öffentliche Toilette auf der Seite des Ziegengeheges, weiters Outdoor-Gym im Calisthenics-Style wie in Weißenborn und an der Mulde errichten

  2. Bahnhofsvorplatz: Aus dem Bahnhof kommend links der Zaun hat 10 Elemente von ca 4qm Fläche, die aktuell beschmiert sind und nicht genutzt werden … Gestaltung durch Künstler? … Bücherregal für Zugreisenden … Was brauchen Zugreisende? … Stadtplan … Fyler … Grünpflanzen in den Zaun einarbeiten?

  3. Hundewiesen schaffen: abgetrennte Hundewiesen damit Hunde sich frei bewegen können, ohne andere Menschen zu beeinträchtigen, möglich in mehreren Parks in Zwickau, scheint in anderen Städten zu funktionieren

  4. Großflächige, bunte Graffiti an Hauswänden in der Innenstadt von Künstlern anbringen lassen. Hier können die Graffiti einen Bezug zur Stadt und Hochschule darstellen, wie bereits auf den zwei neu gestalteten Flächen Klosterstraße und beim Wasserwerk.

    1. Da fallen mir spontan noch ein paar Objekte ein: Ecke Bahnhofstraße Spiegelstraße ggü. abgebranntem Hotel; Ecke Bahnhofstraße Brunnenstraße; Ecke Werdauer Straße Humboldstraße

  5. 1. Kunstvolle, großflächige Graffiti an Hauswänden
    2. Trimm-Dich-Pfade in allen Parkanlagen, insbesondere am Schwanenteich
    3. Obststräucher und –bäume an allen Spielplätzen und in allen Parkanlagen
    4. Bücherzellen
    5. Mobiles Café für die Innenstadt z.B. im Sommer auf den Kornmarkt, Treffpunkt für Studenten
    6. Kleines Straßenfest: Ähnlich wie Bunde Republik Neustadt in Dresden (BRN) oder das Rudolfstadt-Festival (TFT) aber kein Robert-Schuhmann!!!

Schreibe einen Kommentar zu Susann Kühn Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.